Gynäkologische Vorsorgeuntersuchung

Sinnvoll ist, auch bei nicht vorhandenen Beschwerden, regelmäßig (= mindestens 1x jährlich) eine Kontrolluntersuchung. Tumore im gynäkologischen Bereich verursachen in den Frühstadien keine Schmerzen und machen sich daher auch nicht bemerkbar.

Dies gilt für junge und ältere Frauen gleichermaßen.

Die Untersuchung beinhaltet immer gewisse Fixpunkte, die eine lückenlose Abklärung eines Befundes ermöglichen.

  • Krebsabstrich
  • Mikroskopische Untersuchung des Vaginalsekretes
  • Beurteilung des Muttermundes
  • Tastuntersuchung
  • Ultraschall
  • Untersuchung der Brust
  • Harnuntersuchung
  • Eventuell Blutuntersuchung